Publications

Publications in 2013

  • Hottenrott, K. , Schulze, S., Ludyga, S. & Geissler, S. (in press). Caffeine bars used as pre-exercise supplements influence endurance performance, energy metabolism and perception of effort in trained cyclists. Journal of Nursing Education and Practice.
  • Hoos, O., Boeselt, T., Steiner, M., Hottenrott, K. &  Beneke, R. (in press). Long-Range Correlations and Complex Regulation of Pacing in Long-Distance Road Racing. International Journal of Sports Physiology and Performance.
  • Hottenrott, K., Taubert, M. & Gronwald, T. (2013). Cortical brain activity is influenced by cadence in cyclists. The Open Sports Science Journal, 6, 9-14
  • Hottenrott, K., Hoos, O. (2013): Sportmotorische Fähigkeiten und sportliche Leistungen – Trainingswissenschaft. In: M. Krüger & A. Güllich, (Hrsg.), Sport –Das Lehrbuch für das Sportstudium.  Berlin: Springer Verlag
  • Hottenrott, K., Ludyga, S., Schulze, S. (2013). Evaluierung von unterschiedlichen Trainingsmodellen bei berufstätigen Freizeitläufern. Sportwissenschaft, 43 (3), 157-165.
  • Gronwald, T. & Hottenrott, K. (2013). Einfluss der Trittfrequenz auf die zentralnervale Aktivierung im Radsport. Leistungssport, 43 (4). 43-49.
  • Schulze, S., Geißler, S. & Hottenrott, K. (2013). Einfluss von Koffeinriegeln auf die Ausdauerleistungsfähigkeit und den Energiestoffwechsel. Deutsche Zeitschrift Sportmedizin 64 (7-8), 213.

Publications in 2012

  • Hottenrott, K., Ludyga, S., Soliman, A. (2012). Barfuß auf unebenen Bodenreliefplatten unterwegs: Förderung der sensomotorischen Kompetenzen bei Kindern. Praxis der Psychomotorik 37 (2), 140-143.
  • Lösche, A., Kraus, M., Müller, K., Sobeczko, M., Hottenrott, K. (2012). AOK-Gesundheitscoach – Ein personenbezogenes Ernährungs- und Bewegungsprogramm als Präventionsmaßnahme. In K. Eckert & P. Wagner (Hrsg.), Ressource Bewegung – Herausforderungen für Gesundheit- und Sportsystem sowie Wissenschaft. 15. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 20. – 21. September 2012 in Leipzig (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 224, S. 64). Hamburg: Czwalina Verlag
  • Schulze, S., Lösche, A., Radetzki, M., Hottenrott, K. (2012). Evaluierung des zertifizierten Kurskonzeptes zum Gesundheitswandern des Deutschen Wanderverbandes. In K. Eckert & P. Wagner (Hrsg.), Ressource Bewegung – Herausforderungen für Gesundheit- und Sportsystem sowie Wissenschaft. 15. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 20. – 21. September 2012 in Leipzig (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 224, S. 88). Hamburg: Czwalina Verlag
  • Müller, K., Schulze, S., Hottenrott, K. (2012). Effekte einer 12-wöchigen Ernährungs- und Sportintervention auf Ernährungsverhalten, Körperzusammensetzung und Leistungsfähigkeit bei berufstätigen Freizeitsportlern. In K. Eckert & P. Wagner (Hrsg.), Ressource Bewegung – Herausforderungen für Gesundheit- und Sportsystem sowie Wissenschaft. 15. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 20. – 21. September 2012 in Leipzig (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 224, S. 68). Hamburg: Czwalina Verlag
  • Bumann, I., Hottenrott, K. (2012). Kriterienkatalog zur Optimierung von Therapiemaßnahmen für adipöse Erwachsene. In K. Eckert & P. Wagner (Hrsg.), Ressource Bewegung – Herausforderungen für Gesundheit- und Sportsystem sowie Wissenschaft. 15. Jahrestagung der dvs-Kommission Gesundheit vom 20. – 21. September 2012 in Leipzig (Schriften der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft, 224, S. 30). Hamburg: Czwalina Verlag

Publications in 2011

  • Schulze, S., Schmidt, H. & Hottenrott, K. (2011). Effekte eines 4-wöchigen Laufbandtrainings unter normobarer Hypoxie auf die Ausdauerleistung und peripher-hypoxische Chemoreflexsensitivität. In K. Hottenrott, O. Hoos & H.-D. Esperer (Hrsg),Herzfrequenzvariabilität: Gesundheitsförderung, Trainingssteuerung, Biofeedback. Satellitensymposium: Training und Therapie in künstlicher Höhe, Band 214 (S. 90-99). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag.
  • Neumann, G., Schulze, S. & Hottenrott, K. (2011). Effekte der akuten Hypoxie auf Parameter der Ausdauerleistungsfähigkeit. In K. Hottenrott, O. Hoos & H.-D. Esperer (Hrsg), Herzfrequenzvariabilität: Gesundheitsförderung, Trainingssteuerung, Biofeedback. Satellitensymposium: Training und Therapie in künstlicher Höhe, Band 214 (S. 33-45). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag
  • Haß, E., Müller, K. & Hottenrott, K. (2011). Veränderung der autonomen Regulation durch High-Intensity-Training (HIT) im Vergleich zu einem aeroben Training bei berufstätigen Freizeitläufern. In K. Hottenrott, Oliver Stoll & Rainer Wollny (Hrsg.),Kreativität – Innovation – Leistung, Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft(Abstracts 20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 21.-23 September 2011 in Halle, Band 215, S. 250). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag
  • Müller, S., Schulze, S. & Hottenrott, K. (2011). Laktazide Beanspruchung von Frauen und Männern beim Marathon und Halbmarathon. In K. Hottenrott, Oliver Stoll & Rainer Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung, Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Abstracts 20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 21.-23 September 2011 in Halle, Band 215, S. 309). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag
  • Hottenrott, K., Gronwald, T. & Neumann, G. (2011). Verletzungsprävention durch Verbesserung der neuromuskulären Bewegungskontrolle. Sport Orthopädie – Sport Traumatologie, 27 (4), 274-282
  • Hottenrott, K. (2011). Neuromuskuläre Kontrolle im Sport. Trainingsansätze zur Verletzungsprävention. Zeitschrift für Physiotherapeuten, 63 (3), 51-55.
  • Schöne,J., Soliman, A., Schulze, S., Steiner, M. & Hottenrott, K. (2011). Wirkung des terrasensa®-Systems auf die motorischen Kompetenzen von Vorschul- und Schulkindern. In K. Hottenrott, Oliver Stoll & Rainer Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung, Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Abstracts 20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 21.-23 September 2011 in Halle, Band 215, S. 319). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag.
  • Hottenrott, K. & Suslik, D. (2011). Grundlagen schaffen heißt Leistung steigern. Durch sensomotorisches Training bewegungssicherer und reaktionsschneller in die neue Saison. Fussballtraining, 6+7, 62-71
  • Schulze, S., Pastuschek, S., Hahn, a. & Hottenrott, K. (2011). Belastung und Beanspruchung beim AquaCycling. In K. Hottenrott, Oliver Stoll & Rainer Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung, Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Abstracts 20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 21.-23 September 2011 in Halle, Band 215, S. 125). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag.
  • Spielau, M., Fessel, K. & Hottenrott, K. (2011). Evaluierung der Gemeinschaftsverpflegung an Eliteschulen des Sports. In K. Hottenrott, Oliver Stoll & Rainer Wollny (Hrsg.), Kreativität – Innovation – Leistung, Wissenschaft bewegt SPORT bewegt Wissenschaft (Abstracts 20. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft vom 21.-23 September 2011 in Halle, Band 215, S. 145). Hamburg: Edition Czwalina Feldhaus Verlag.

Publications in 2010

  • Hottenrott, K. (2010). Herzfrequenzvariabilität: Gesundheitsförderung, Trainingssteuerung, Stressbewältigung. Medical Sports Network, 5, 20-22.
  • Hottenrott, K. (2010). Morbus Parkinson: Förderung der motorischen Handlungskompetenz – Lehrwissen. Zeitschrift für Physiotherapeuten, 62 (8), 34-36.
  • Hottenrott, K. (2010). Moderne Leistungsdiagnostik. Einsatz der Spiroergometrie in Sport und universitärer Ausbildung. Medical Sports Network, 6, 66-68.
  • Hottenrott, K., Kraus, M., Steiner, M. & Neumann, G. (2010). Hohe Leistungsreserven durch wissenschaftlich vorgegebene im Vergleich zur selbst gewählten Ernährungsstartegie bei Radsportlern und Triathleten. In M. Engelhardt, B. Franz, G. Neumann & A. Pfützner (Hrsg.), 24. Internationales Triathlon-Symposium (S. 48-64). Hamburg: Feldhaus Verlag Edition Czwalina.
  • Hottenrott, K. & Neumann, G. (2010). Ist das Superkompensationsmodell noch aktuell? Leistungssport 40 (2), S 13-19.
  • Hottenrott, K. & Seifert, S. (2010). Schneller ans Ziel. Neue therapeutische Ansätze in der Gangschulung. Medical Sports Network, 2, 18-19.
  • Hottenrott, K. & S. Seiffert (2010). Bewegungssicherheit und Haltungskontrolle. Ein neuer Ansatz in Therapie und Training. Praxis Therapie – Zeitschrift für Physiotherapeuten, 62 (2), 65-69.
  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2010). Zum Ablauf von Anpassungen auf funktionaler und molekularer Ebene. In M. Engelhardt, B. Franz, G. Neumann & A. Pfützner (Hrsg.). 24. Internationales Triathlon-Symposium (S. 36-47). Hamburg: Feldhaus Verlag Edition Czwalina.
  • Schulze, S., Hottenrott, K. (2010). Ausdauerentwicklung unter Normoxie und normobarer Hypoxie – Effekte einer 4-wöchigen Trainingsintervention unter Laborbedingungen. In K. Mattes & B. Wollesen (Hrsg.), Bewegung und Leistung – Sport, Gesundheit & Alter (Abstractband zum 8. Gemeinsamen Symposium der dvs-Sektionen Biomechanik, Sportmotorik und Trainingswissenschaft in Hamburg vom 02.-04. September 2010, Band 204, S.76). Hamburg: Czwalina Verlag.
  • Schulze, S., Schmidt, H. & Hottenrott, K. (2010). Veränderung der peripher-hypoxischen Chemoreflexsensitivität durch Training unter normobarer Hypoxie. In Hottenrott, K., Hoos, O. & Esperer H.-D. (Hrsg.), 5. Internationales Symposium Herzfrequenzvariabilität (Abstractband zum 5. Symposium vom 29.-30. Oktober 2010 in Halle)
  • Sladeczek, F. & Hottenrott, K. (2010). Betriebliche Gesundheitsförderung – auf der Suche nach neuen Impulsen. Zentralblatt für Arbeitsmedizin, Arbeitsschutz und Ergonomie, 60 (4), 112-119.

Publications in 2009

  • Hottenrott, K., Kraus, M. & Steiner, M. (2009). Energie bis ins Ziel: Strategien der Kohlenhydrat- und Mineralstoffaufnahme beim Marathonlauf. Medical Sports Network, Heft 04, food & sports S. 10-14.
  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2009). Vorstellungen zum Ablauf der Adaptation an Training auf funktionalen und molekularen Ebenen. Medical Triathlon World, 45, 5-8.
  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2009). Geschlechtsdifferenzen in der Ausdauerfähigkeit. In M. Engelhardt, B. Franz, G. Neumann & A. Pfützner (Hrsg.), 23. Internationales Triathlon-Symposium Erding 2008 (S. 56-67). Hamburg: Czwalina.
  • Hottenrott, K., Müller, S. & Steiner, M. (2009). Wirkungen aktivierter Wassermoleküle in der Atemluft auf die HRV in Ruhe. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60 (1), 30.
  • Hottenrott, K., Müller, S., Schulze, S., Steiner, M. (2009). Kardiale und metabolische Beanspruchung von Leistungs- und Freizeitsportlern beim Marathon, Halbmarathon und Zehnkilometerlauf. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60 (7/8), 200.
  • Schulze, S., Müller, S. & Hottenrott, K. (2009). Leistungsfähigkeit und Belastungsverträglichkeit unter akuter normobarer Hypoxie. In M. Krüger, N. Neuber, M. Brach, & K. Reinhart (Hrsg.), Bildungspotentiale im Sport (Abstracts 19. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in Münster, 16.-18 September 2009, Band 191, S. 67). Hamburg: Czwalina Verlag.
  • Hoos, O., Steiner, M., Böselt, T. & Hottenrott, K. (2009). Dynamik und Komplexität der Herzfrequenzvariabilität (HRV) beim 10km-Lauf. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60 (7/8), 180
  • Hottenrott, K., Müller, S., Schulze, S. & Steiner, M. (2009). Kardiale und metabolische Beanspruchung von Leistungs- und Freizeitsportlern beim Marathon, Halbmarathon und Zehnkilometerlauf. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60 (7/8), 200.
  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2009). Geschlechtsdifferenzen in der sportlichen Leistungsfähigkeit. In M. Engelhardt, B. Franz, G. Neumann & A. Pfützner (Hrsg.), 23. Internationales Triathlon-Symposium Erding 2008 (S. 56-67). Hamburg: Czwalina.
  • Hottenrott, K., Gronwald, T., Kraus, M., Schulze, S., Steiner, M. & Neumann, G. (2009). Wissenschaftlich gestützte Ernährungsstrategie erhöht die Ausdauerleistung. In M. Krüger, N. Neuber, M. Brach, & K. Reinhart (Hrsg.), Bildungspotentiale im Sport (Abstracts 19. Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in Münster, 16.-18 September 2009, Band 191, S. 68). Hamburg: Czwalina Verlag.
  • Hottenrott, K., Gronwald, T., Kraus, M., Müller, S., Schulze, S., Steiner, M. & Neumann, G. (2009). Leistungspotential bei wissenschaftlich gestützter und selbstgewählter Ernährungsstrategie unter extremen Ausdauerbelastungen. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 60 (7/8), 237.

Publications in 2008

  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2008). Nutzen der Aminosäurensupplementation beim leistungsorientierten Training. Medical Sports Network, 2, 24-26.
  • Müller, S., Schulze, S., Hoos, O., Steiner, M. & Hottenrott, K. (2008). Laktat- und Glukosekonzentration nach Marathon, Halbmarathon und Zehnkilometerlauf bei Eliteläufern und Fitnesssportlern. Österreichisches Journal für Sportmedizin, 38 (2), 7.
  • Schulze, S., Müller, S., Hazaa, A. & Hottenrott, K. (2008). Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit unter Normoxie und akuter normobarer Hypoxie beim Laufbandstufentest. Österreichisches Journal für Sportmedizin, 38 (2), 9.
  • Hazaa, A., Schulze, S., Müller, S. & Hottenrott, K. (2008). Metabole und kardiopulmonale Beanspruchung bei Radergometerbelastungen unter Normoxie und akuter normobarer Hypoxie. Österreichisches Journal für Sportmedizin, 38 (2), 9.
  • Stoll, O. (2008). Perfektionismus im Sport – Fluch oder Segen. Medical Sports Network, 2 (4), 36-43.

Publications in 2007

  • Hottenrott, K., Reinhardt, C. & Schwesig, R. (2007). Verhalten von Geschwindigkeit und Laktat bei Laufbelastungen im Herzfrequenz-Steady-State. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 58 (7-8), 235.
  • Hottenrott, K. (2007). Neue Herzfrequenzformel. Ausdauertraining unter besonderer Berücksichtigung des Frauenherzens. Medical Sports Network, 04-07, 14-16.
  • Hottenrott, K. & Neumann, G. (2007). Geschlechtsspezifität der Trainingsherzfrequenz bei Ausdauerbelastungen. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin, 58, 7-8, 275.
  • Neumann, G. & Hottenrott, K. (2006). Einfluss essentieller Aminosäuren auf die Muskelkraft. Medical Triathlon World, 40, 20-23.
  • Reinhardt, C. & Stoll, O. (2007). Lässt sich Flow-Erleben über die Belastungsintensität induzieren? In F. Ehrlenspiel, J. Beckmann, S. Maier, C. Heiss & D. Waldemayer (Hrsg.), Diagnostik und Intervention – Bridging thegap (S. 114). Hamburg: Czwalina.
  • Schwesig, R., Lauenroth, A., Sannemüller, K. & Hottenrott (2007). Der Einfluss des Reitens auf die Haltungsregulation. Haltung & Bewegung 27 (4), 5-11.
  • Schwesig, R., Kazmirzak, C. & Hottenrott, K. (2007). Vergleichende Untersuchung zum Energieumsatz auf dem Minitrampolin. Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin 58 (7-8), 294.

Publications in 2005 und 2006

  • Hottenrott, K., Haubold, T. & Held, T. (2005). Bedeutung der Herzfrequenzvariabilität für die Belastungssteuerung des Radsporttrainings. In S. Würth, S. Panzer, J. Krug & D. Alfermann (2005), Sport in Europa. 17. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft am 22.09.-24.09. 2005. Hamburg: Czwalina.
  • Hottenrott, K., Schwesig, R., Trentzsch, J. & Wagner, A. (2005). Vergleichende Untersuchungen zum Verhalten von Herzfrequenz, Laktat und subjektiven Belastungsempfinden beim Walking, Nordic Walking und Jogging . In S. Würth, S. Panzer, J. Krug & D. Alfermann (Hrsg.), 17. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft am 22.09.-24.09.2005 in Leipzig. Hamburg: Czwalina.
  • Stoll, O. & Lau, A. (2005). Flow-Erleben beim Marathonlauf – Zusammenhänge mit Anforderungspassung und Leistung. Zeitschrift für Sportpsychologie, 12 (3), 75-82.
  • Hottenrott, K. & Schwesig, R. (2006). Veränderung von Geschwindigkeit und Laktat bei einer 40minütigen herzfrequenzgesteuerten Laufbandbelastung. In K. Hottenrott (Hrsg.), Herzfrequenzvariabilität: Methoden und Anwendungen in Sport und Medizin. Hamburg: Czwalina.
  • Hottenrott, K., Haubold, T. (2006). Individuelle Beanspruchungskontrolle mit der Herzfrequenzvariabilität bei über 40-jährigen Radsportlern. In K. Hottenrott (Hrsg.), Herzfrequenzvariabilität: Methoden und Anwendungen in Sport und Medizin. Hamburg: Czwalina.
  • Hottenrott, K., Ringel, K. & Montanus, H. (2006). Belastungssteuerung bei Untrainierten anhand von leistungsdiagnostischen Befunden – eine kritische Betrachtung. In: A. Ferrauti & H. Remmert (Hrsg.), Trainingswissenschaft im Freizeitsport (S. 101-104). Hamburg: Czwalina.
  • Reinhardt, C., Lau, A., Hottenrott, K. & Stoll, O. (2006). Flow-Erleben unter kontrollierter Bean­spruchungssteuerung. Zeitschrift für Sportpsychologie, 13, 140-146.
  • Stoll, O. & Hottenrott, K. (2006). Flow-Erleben und Nordic-Walking – erste Ergebnisse eines Feldexperiments. In Nordic-Walking Symposien 2006 (CD). Büttelborn: Polar Deutschland.
  • Stoll, O., Kressin, S., Schliermann, R. & Reinhardt, C. (i.Dr.). Ressourcenprotektive. Wirkungen von Bewegungs- und Sporttherapie bei Patienten mit Bandscheibenvorfällen. Bewegungstherapie und Gesundheitssport (vorgesehen für Heft 6/2007).
  • Stoll, O., Boese, S. & Mengel, K. (2007). Effekte eines Funktionstrainings auf den wahrgenommenen Gesundheitszustand, die Ressourceneinschätzungen, Ängstlichkeit und Selbstwirksamkeit bei an Rheuma erkrankten Patienten. Bewegungstherapie und Gesundheitssport, 23, 99-104.

Prof. Dr. Kuno Hottenrott

See more publications from Prof. Dr. Hottenrott here.

Prof. Dr. Oliver Stoll

See more publications from Prof. Dr. Stoll here.